Willkommen bei der KST Beteiligungs AG

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen!

Ad-hoc-Mitteilung vom 21.09.2020

21.09.2020

Hauptversammlung der KST Beteiligungs AG fasst von der Tagesordnung abweichenden Beschluss zur Zahlung einer Dividende in Höhe von nun EUR 0,02 pro Aktie (ursprünglich vorgesehen EUR 0,05 pro Aktie)

Im Rahmen der heutigen Hauptversammlung der KST Beteiligungs AG hat sich ergeben, dass der Beschlussvorschlag der Verwaltung zur Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2019 in Höhe von EUR 0,05 pro Aktie aufgrund eines vom ausgewiesenen Bilanzgewinn der Gesellschaft abweichenden ausschüttungsfähigen Gewinns nicht realisierbar war.

Die Hauptversammlung der Gesellschaft hat daraufhin auf Vorschlag des Großaktionärs, der Q-Soft Verwaltungs AG, nach kurzer und von hoher Sachlichkeit geprägter Diskussion mit großer Mehrheit beschlossen, dass die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2019 nunmehr eine Dividende in Höhe von EUR 0,02 pro Aktie ausschüttet.

Zu allen weiteren im Rahmen der Tagesordnung anstehenden Beschlussfassungen wurden die Vorschläge der Verwaltung jeweils mit großer Mehrheit angenommen.







Ergebnis 2 Q 2020

Stuttgart, 16.07.2020
Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (HGB, nicht testiert)

In einem von heftigen Kursschwankungen geprägten zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 hat sich die KST Beteiligungs AG angesichts einer derzeit schwerpunktmäßig u.a. auf den Rohstoffbereich ausgerichteten Portfoliostrategie erfreulich positiv entwickelt. Aufgrund der weiterhin aufwärts gerichteten Entwicklung des Goldpreises und der damit verbundenen Performance ihres Edelmetallinvestments hat sich der innere Wert pro Aktie der KST Beteiligungs AG im zurückliegenden Quartal um ca. 10% auf EUR 1,49 (31.03.2020 EUR 1,35) erhöht. Hierin sind Abschreibungen auf Finanzanlagen bzw. Wertpapiere des Umlaufvermögens, die die Gesellschaft in Reaktion auf die unsichere Entwicklung der Kapitalmärkte bereits im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 in Höhe von TEUR 238 vorsorglich gebildet hatte, bereits enthalten.

Angesichts des vorherrschenden Marktumfeldes hat die KST Beteiligungs AG trotz der erfreulichen Entwicklung ihrer wesentlichen Beteiligungen bisher keine Notwendigkeit zu Gewinnrealisierungen in diesem Bereich gesehen und freut sich über eine weitere Zunahme der stillen Reserven auf diese Investitionen. Aufgrund dessen wird das Periodenergebnis der Gesellschaft nach Steuern zum 30.06.2020 mit einem Fehlbetrag in Höhe von TEUR 379 (Vorjahresperiode - TEUR 456) ausgewiesen.

Die Erträge aus Wertpapieren in Form von Zinsen und Dividenden erreichten in den ersten sechs Monaten TEUR 92 (Vorjahresperiode TEUR 162) und übersteigen damit weiterhin deutlich die ordentlichen betrieblichen Aufwendungen der Gesellschaft. Diese lagen auch im ersten Halbjahr mit TEUR 77 auf dem gewohnt niedrigen Niveau (Vorjahresperiode TEUR 71). Die Personalkosten der Gesellschaft blieben im ersten Halbjahr 2020 mit TEUR 12 weiterhin unverändert. Abschreibungen auf Wertpapiere des Umlaufvermögens wurden wie bereits erwähnt in Höhe von TEUR 238 (Vorjahresperiode TEUR 18) vorgenommen.

Die Bilanzsumme der KST Beteiligungs AG hat sich zum 30.06.2020 auf TEUR 7.850 (31.12.2019: TEUR 8.234) vermindert. In Höhe von TEUR 3.016 (ca. 38%) war diese in festverzinslichen Wertpapieren investiert. Der Aktienbestand der Gesellschaft lag zum 30.06.2020 bei ca. TEUR 4.107 bzw. ca. 52% der Bilanzsumme. Hiervon waren ca. 36% in Titeln aus dem Bereich der Indices DAX, MDAX und SDAX sowie in Auslandstiteln, deren Indexzugehörigkeit, soweit vergleichbar, in etwa den genannten inländischen Indices entspricht, investiert.

Der Vorstand

Über die KST Beteiligungs AG
Die KST Beteiligungs AG ist eine im Basic Board der Deutschen Börse notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart, deren Unternehmensziel die langfristige Steigerung des Gesellschaftsvermögens ist. Zu diesem Zweck verfolgt die KST als Anlagestrategie die Investitionen des Wertpapierportfolios vor allem in Aktien aus allen gängigen Börsensegmenten sowie höherverzinsliche Anleihen.









Ad-hoc-Mitteilung vom 27.05.2020

Stuttgart, 27.05.2020

KST Beteiligungs AG erwirbt 350.000 eigene Aktien und beschließt gleichzeitig den Einzug von insgesamt 500.000 eigenen Aktien

Die KST Beteiligungs AG hat heute unter Ausnutzung der von der Hauptversammlung der Gesellschaft erteilten Ermächtigung den Erwerb von 350.000 eigenen Aktien, die von einem institutionellen Investor veräußert werden, zum Preis von EUR 1,42 pro Aktie vereinbart. Der aktuelle innere Wert pro Aktie der KST Beteiligungs AG liegt bei ca. EUR 1,51.

Die KST Beteiligungs AG hat in diesem Zusammenhang heute ebenfalls beschlossen, unmittelbar nach Abwicklung dieser Transaktion insgesamt 500.000 eigene Aktien einzuziehen. Das Grundkapital der Gesellschaft wird damit auf EUR 5.000.000 (zuvor EUR 5.500.000) reduziert.







Ergebnis 1 Q 2020

Stuttgart, 15.04.2020

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (HGB, nicht testiert)

In einem von deutlichen Kursrückgängen und großer Volatilität geprägten Kapitalmarktumfeld hat die KST Beteiligungs AG das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 mit einem Periodenverlust aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 225 (Vorjahresperiode - TEUR 45) abgeschlossen. In diesem Ergebnis sind Abschreibungen auf Finanzanlagen bzw. Wertpapiere des Umlaufvermögens, die die Gesellschaft in Reaktion auf die aktuell unsichere Entwicklung der Kapitalmärkte zum 31.03.2020 in Höhe von TEUR 238 vorsorglich gebildet hat, bereits enthalten.

Der innere Wert pro Aktie, der die gesamten Wertveränderungen des Wertpapierportfolios beinhaltet, hat sich zum 31.03.2020 einhergehend mit den aktuellen und von den Auswirkungen des Corona-Krise beherrschten Rahmenbedingungen um ca. 12,1% auf EUR 1,35 pro Aktie vermindert. Die im vergangenen Geschäftsjahr im niedrigen anteiligen Umfang von TEUR 432 (ca. EUR 0,08 pro Aktie) erfolgte Aktivierung ihres steuerlich nutzbaren Verlustvortrages wird bei der Ermittlung des inneren Wertes pro Aktie nicht miteinbezogen. Angesichts eines Kursrückgangs des DAX, der in den ersten drei Monaten 2020 mehr als 25% verloren hat, zeigt sich die KST Beteiligungs AG mit dieser gegenüber dem DAX deutlich besseren Entwicklung ihres Wertpapierportfolios in dem derzeit schwierigen Marktumfeld sehr zufrieden.

Die gesamte Corporate News finden Sie hier [440 KB] .




Geschäftsbericht zum Geschäftsjahr 2019

08.04.2020

Der Geschäftsbericht der KST Beteiligungs AG über das Geschäftsjahr 2019 steht ab sofort im Bereich Investor Relations/Geschäftsberichte zum Download zur Verfügung. Sie finden den Geschäftsbericht auch hier [1.918 KB] .

Ad-hoc-Mitteilung vom 23.03.2020

Stuttgart, 23.03.2020
Ad-hoc-Meldung

Für den 17.04.2020 vorgesehene Hauptversammlung wird verschoben

Aufgrund der aktuellen Kapitalmarktentwicklung neuer auf EUR 0,05 pro Aktie verminderter Dividendenvorschlag vorgesehen

Aufsichtsrat und Vorstand der KST Beteiligungs AG haben angesichts der aktuellen Entwicklungen der Corona-Krise heute die Verschiebung der ursprünglich für den 17.04.2020 vorgesehenen ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2019 auf einen späteren und zur Zeit noch nicht feststehenden Termin beschlossen.

Gleichzeitig haben Aufsichtsrat und Vorstand der Gesellschaft auch beschlossen, als Reaktion auf die aktuelle Entwicklung der Kapitalmärkte den Vorschlag zur Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2019 auf EUR 0,05 (bisher EUR 0,10) pro Aktie anzupassen. Mit diesem Schritt will sich die KST Beteiligungs AG gezielt positionieren, um die Investitionschancen, die sich bei einer Beruhigung der Kapitalmärkte auch wieder eröffnen werden, konsequent für Neuinvestitionen nutzen zu können.

KST Beteiligungs AG
Vorstand

Über die KST Beteiligungs AG

Die KST Beteiligungs AG ist eine im Basic Board der Deutschen Börse notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart, deren Unternehmensziel die langfristige Steigerung des Gesellschaftsvermögens ist. Zu diesem Zweck verfolgt die KST als Anlagestrategie die Investitionen des Wertpapierportfolios vor allem in liquide Aktien aus gängigen Börsensegmenten sowie in höherverzinsliche Anleihen.

Kontakt IR und PR und mitteilende Person:
Reinhard Voss
Vorstand
KST Beteiligungs AG
Dammstraße 5
71120 Grafenau
Tel.: 07033-4060078
Fax: 07033-4060079

Disclaimer:

Sofern in dieser Mitteilung zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der KST Beteiligungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht. Diese Mitteilung stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der KST Beteiligungs AG dar.

Impressum:

KST Beteiligungs AG
Dammstraße 5
71120 Grafenau
Tel.: 07033-4060078
Fax: 07033-4060079

Amtsgericht Stuttgart, HRB 19241
Steuer-Nummer 99122/02162 FA Stuttgart-Körperschaften
Vorstand: Reinhard Voss
Aufsichtsratsvors.: Martin Schmitt

Der Vorstand

Jahresergebnis 2019

Stuttgart, 13.02.2020

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG für das Geschäftsjahr 2019 (HGB, testiert)

Die KST Beteiligungs AG hat das Geschäftsjahr 2019 mit einem Bilanzgewinn in Höhe von TEUR 576 (Vorjahr 769) abgeschlossen. Aufsichtsrat und Vorstand schlagen daher für das Geschäftsjahr 2019 die Zahlung einer Dividende in unveränderter Höhe von EUR 0,10 pro Aktie vor, die wieder aus dem steuerlichen Einlagekonto im Sinne des § 27 KStG geleistet wird. Für inländische Aktionäre unterliegt die Dividende dadurch nicht der direkten Besteuerung. Eine Steuererstattungs- oder Steueranrechnungsmöglichkeit ist mit der Dividende nicht verbunden.

Die Höhe des Ergebnisses aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wird angesichts der bislang auf die Erzielung Gewinnen aus Wertpapiergeschäften ausgerichteten Geschäfts-tätigkeit naturgemäß von dem Zeitpunkt der Realisierung von Kursveränderungen beeinflusst. Da die Gesellschaft mit ihrer im Berichtsjahr eingegangen Beteiligung an der Trans Siberian Gold Plc. London eine längerfristig angelegte Investition im Rohstoffsektor eingegangen ist, die sich bereits im Geschäftsjahr 2019 sehr erfreulich entwickelt hat, wirkt sich die positive Portfolioentwicklung des Geschäftsjahres 2019 vor allem in einer weiteren Verbesserung des inneren Ergebnisses pro Aktie aus. Dieses legte zum 31.12.2019 auf EUR 1,54 zu, womit sich der innere Wert pro Aktie der KST Beteiligungs AG im abgelaufenen Geschäftsjahr bereinigt um die Dividendenzahlung um ca. 29 % erhöht hat. Damit wurde die Performance des DAX, der im gleichen Zeitraum ca. 25,5 % zugelegt hatte, wie schon im Vorjahr erneut übertroffen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wird für das Geschäftsjahr 2019 in Höhe von - TEUR 84 (Vorjahr + 296) ausgewiesen, der Jahresüberschuss der Gesellschaft lag zum 31.12.2019 bei + TEUR 339 (Vorjahr + TEUR 284).

Die aus den Wertpapiergeschäften erzielte Gesamtleistung der Gesellschaft lag zum 31.12.2019 bei - TEUR 317 (Vorjahr + TEUR 180). Abschreibungen auf Finanzanlagen und Wertpapiere des Umlaufvermögens waren im Gegensatz zum Vorjahr (TEUR 24) nicht zu bilden. Die Zinserträge aus Anleihen sowie die Dividendenerträge der Gesellschaft erhöhten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter auf TEUR 418 (Vorjahr TEUR 307), womit die weiter reduzierten sonstigen betrieblichen Aufwendungen (TEUR 142, Vorjahr TEUR 200) zzgl. der in Höhe von TEUR 24 unverändert gebliebenen Personalkosten der Gesellschaft auch im Geschäftsjahr 2019 deutlich übertroffen wurden.

Die Bilanzsumme der KST Beteiligungs AG lag zum 31.12.2019 bei TEUR 8.234 (31.12.2018: TEUR 10.420). Hiervon waren TEUR 3.016 (ca. 36,6%) in das dem Anlagevermögen der Gesellschaft zugeordnete Anleiheportfolio investiert. Das weitere dem Anlagevermögen der Gesellschaft zuzurechnende Wertpapierportfolio umfasste auf Basis der Anschaffungspreise TEUR 3.823 bzw. ca. 46,4% der Bilanzsumme. Neben den längerfristig ausgerichteten Beteiligungen der Gesellschaft war das Wertpapierportfolio in Höhe von ca. 9,5 % der Bilanzsumme der Gesellschaft in börsengängigen Aktien investiert.

Die KST Beteiligungs AG plant, zur Ergänzung ihres Assetportfolios zukünftig bis zu 5 Mio. Euro in opportunistischen Immobilien oder ggf. auch in Beteiligungen an Immobiliengesellschaften zu investieren und ist zuversichtlich, derartige Akquisitionen bereits im Geschäftsjahr 2020 realisieren zu können. Diese geplante Erweiterung der Investitionspalette der Gesellschaft hatte zum 31.12.2019 bereits die ergebniswirksame Zuführung von aktiv latenten Steuern in Höhe von TEUR 432 zur Folge. Die KST Beteiligungs AG geht davon aus, dass mit dieser Strategie neben einer breiteren Streuung der Anlageinvestitionen gleichzeitig eine Stabilisierung der bisher in erheblichem Umfang von dem Zeitpunkt der Realisierung von Kursdifferenzen abhängigen ausgewiesenen laufenden Ergebnisse, an deren Entwicklung zukünftig die Höhe der Dividendenzahlung ausgerichtet werden soll, verbunden sein wird.

KST Beteiligungs AG
Vorstand

Über die KST Beteiligungs AG

Die KST Beteiligungs AG ist eine im Basic Board der Deutschen Börse notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart, deren Unternehmensziel die langfristige Steigerung des Gesellschaftsvermögens ist. Zu diesem Zweck verfolgt die KST als Anlagestrategie die Investitionen des Wertpapierportfolios vor allem in liquide Aktien aus gängigen Börsensegmenten sowie in höherverzinsliche Anleihen.

Kontakt IR und PR:

Reinhard Voss
Vorstand
KST Beteiligungs AG
Dammstraße 5
71120 Grafenau
Tel.: 07033-4060078
Fax: 07033-4060079
Disclaimer:

Sofern in dieser Corporate News zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der KST Beteiligungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht. Diese Corporate News stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der KST Beteiligungs AG dar.

Impressum:

KST Beteiligungs AG
Dammstraße 5
71120 Grafenau
Tel.: 07033-4060078
Fax: 07033-4060079

Amtsgericht Stuttgart, HRB 19241
Steuer-Nummer 99122/02162 FA Stuttgart-Körperschaften
Vorstand: Reinhard Voss
Aufsichtsratsvors.: Martin Schmitt

Ergebnis 3 Q 2019

Stuttgart, 17.10.2019

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (HGB, nicht testiert)

In einem weiterhin nervösen und von erheblichen Schwankungen geprägten schwierigen Kapitalmarktumfeld haben die Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG im abgelaufenen Quartal im Vergleich zum Halbjahresergebnis 2019 deutlich zugelegt. Die Gesellschaft weist zum 30.09.2019 als Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit einen Verlust in Höhe TEUR 243 (Vergleichsperiode des Vorjahres + TEUR 195) aus. Nach sechs Monaten des Geschäftsjahres 2019 hatte die Gesellschaft noch einen Periodenverlust in Höhe von TEUR 455 ausgewiesen.

Der aktuelle innere Wert der Aktie der KST Beteiligungs AG, der auch alle nicht realisierten Wertveränderungen des Wertpapierportfolios beinhaltet, hat sich inzwischen weiter auf EUR 1,58 erhöht. Bereinigt um die im laufenden Geschäftsjahr erfolgte Dividendenzahlung in Höhe von EUR 0,10 hat der innere Wert der Aktie der KST Beteiligungs AG in 2019 um mehr als 30% zugelegt und hat sich damit deutlich besser als der Dax entwickelt, der sich im selben Zeitraum ca. 20% erhöht hat. Die Strategie der Gesellschaft, angesichts der zunehmenden Unsicherheit hinsichtlich der weiteren weltweiten wirtschaftlichen sowie politischen Entwicklungen auf eine Verstärkung ihrer Investitionen im Bereich der Rohstoffe fördernden Unternehmen zu setzen, hat bei der erfreulichen Entwicklung gerade der Edelmetallmärkte in diesem Jahr zu einer deutlichen Erhöhung ihrer vorhandenen stillen Reserven geführt.

Die betrieblichen Aufwendungen der Gesellschaft (ohne Finanzgeschäfte) sowie die Personalkosten verblieben auf dem inzwischen erreichten niedrigen Niveau und lagen nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 addiert bei TEUR 129, die Zinsaufwendungen betrugen TEUR 31. Dagegen hat die KST Beteiligungs AG im selben Zeitraum Zinsen und Dividenden in Höhe von TEUR 355 vereinnahmt, womit die vorgenannten Aufwendungen nicht nur vollständig gedeckt, sondern sogar um TEUR 195 übertroffen werden konnten. Abschreibungen auf Wertpapiere des Umlaufvermögens wurden in Höhe von TEUR 18 vorgenommen.

Die Bilanzsumme der KST Beteiligungs AG lag zum 30.09.2019 bei TEUR 8.212 (31.12.2018: TEUR 10.420). In Höhe von TEUR 3.016 (ca. 37 %) war diese in festverzinslichen Wertpapieren investiert. Der Aktienbestand (einschl. Derivate) der Gesellschaft erreichte zum 30.09.2019 TEUR 4.507 bzw. ca. 55 % der Bilanzsumme.

Der Vorstand

Ergebnis 2 Q 2019

Stuttgart, 12.07.2019

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (HGB, nicht testiert)

Angesichts der allgemein zunehmenden Skepsis hinsichtlich der weiteren binnen- und weltwirtschaftlichen Entwicklung sowie einer damit einhergehenden deutlich gestiegenen Unsicherheit im Hinblick auf die zukünftige Gewinnentwicklung wichtiger Wirtschaftssparten hat die KST Beteiligungs AG die Anzahl der Positionen ihres Wertpapierportfolios im zurückliegenden Quartal deutlich reduziert. Dabei hat die Gesellschaft bewusst auch die Realisierung von Kursverlusten in Kauf genommen, wobei diese in dem von der Gesellschaft regelmäßig veröffentlichten inneren Wert pro Aktie bereits weitgehend enthalten waren. Infolge dieser Portfoliobereinigungen hat die KST Beteiligungs AG das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 mit einem Periodenverlust aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 455 (Vergleichsperiode des Vorjahres + TEUR 212) abgeschlossen.

Umso mehr freut sich die Gesellschaft darüber, dass ihre Strategie, die freigesetzten Mittel zu einer weiteren Verstärkung ihrer Investition im Bereich der Rohstoffe fördernden Unternehmen einzusetzen, gleichzeitig zu einer deutlichen Erhöhung der vorhandenen stillen Reserven geführt hat. So ist das Engagement der Gesellschaft im Bereich der Goldminenaktien, das sich im zweiten Quartal sehr erfreulich entwickelt hat, inzwischen zu der zweitgrößten Position des Aktienportfolios der Gesellschaft ausgebaut worden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass diese Position dem Bereich der Beteiligungen in Nebenwerten zuzurechnen ist. Dies gilt auch für die langfristig angelegte und inzwischen auf eine steuerlich sinnvolle Größe ausgebaute Beteiligung an der RCM Beteiligungs AG.

Die aus dem zielgerichtet weiterentwickelten Wertpapierportfolio der Gesellschaft zufließenden Zins- und Dividendenerträge (bei gleichbleibenden Ausschüttungssätzen liegen diese inzwischen im Bereich von mehr als TEUR 300 p.a.) übersteigen die laufenden Aufwendungen der Gesellschaft inzwischen deutlich. Aus Zinsen und Dividenden hat die KST Beteiligungs AG bis zum 30.06.2019 bereits TEUR 176 (Vergleichsquartal des Vorjahres TEUR 160) vereinnahmt. Hier erwartet die Gesellschaft im weiteren Jahresverlauf zusätzlich noch die Dividendenzahlung auf ihre Beteiligung an der RCM Beteiligungs AG, die die erneute Zahlung einer Dividende in Höhe von EUR 0,06 pro Aktie angekündigt hat.

Die ordentlichen betrieblichen Aufwendungen der Gesellschaft lagen im ersten Halbjahr mit TEUR 71 nochmals leicht unter dem bereits niedrigen Niveau der Vorjahresperiode (TEUR 77). Die Personalkosten der Gesellschaft blieben im ersten Halbjahr 2019 mit TEUR 12 unverändert. Abschreibungen auf Wertpapiere des Umlaufvermögens wurden in Höhe von TEUR 18 (Vorjahresperiode TEUR 0) vorgenommen.

Der innere Wert pro Aktie der KST Beteiligungs AG, der auch die gesamten nicht realisierten Wertveränderungen des Wertpapierportfolios beinhaltet, hat sich einhergehend mit der insgesamt positiven Portfolioentwicklung im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 weiter auf ca. EUR 1,46 (31.03.2019 EUR 1,38) erhöht.

Die Bilanzsumme der KST Beteiligungs AG hat sich zum 30.06.2019 auf TEUR 10.982 (31.12.2018: TEUR 10.420) erhöht. In Höhe von TEUR 3.116 (ca. 28%) war diese in festverzinslichen Wertpapieren investiert. Der Aktienbestand der Gesellschaft lag zum 30.06.2019 bei ca. TEUR 4.224 bzw. ca. 38% der Bilanzsumme. Hiervon waren ca. 35% in Titeln aus dem Bereich der Indices DAX, MDAX und SDAX sowie in Auslandstiteln, deren Indexzugehörigkeit, soweit vergleichbar, in etwa den genannten inländischen Indices entspricht, investiert.

Der Vorstand









Ausweitung der Beteiligung an der RCM AG

Stuttgart, 09.05.2019

KST Beteiligungs AG weitet Anteil an der RCM Beteiligungs AG deutlich aus

Die KST Beteiligungs AG freut sich, dass es der Gesellschaft soeben gelungen ist, ihre bereits bestehende Beteiligung an der RCM Beteiligungs AG, Sindelfingen, nun deutlich auszuweiten. Im Rahmen einer größeren Umplatzierung, an der die KST Beteiligungs AG teilgenommen hat, konnte die Gesellschaft ihre Beteiligung an der RCM Beteiligungs AG auf der Basis attraktiver Einstandskonditionen nun auf ca. 10 % erhöhen.

Die RCM Beteiligungs AG hat in den vergangenen Geschäftsjahren ihre Dividende mehrfach erhöht und hat vor kurzem mitgeteilt, dass sie bereits im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen Konzerngewinn vor Steuern in Höhe von 3,45 Mio. Euro erzielt hat, der vor allem auf den im Vorjahr bereits beurkundeten und im ersten Quartal 2019 nun abgewickelten Immobilienverkaufstransaktionen basiert.

Die KST Beteiligungs AG sieht in der Nutzung derartiger Opportunitäten eine zusätzliche interessante Geschäftsmöglichkeit, um die sich selbst gesetzten geschäftlichen Ziele der Gesellschaft zu erreichen.

KST Beteiligungs AG
Vorstand

Hauptversammlung 2019

18.04.2019

Die ordentliche Hauptversammlung der KST Beteiligungs AG über das Geschäftsjahr 2018 hat am 18. April 2019 im SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark, Friedrich-Strobel-Weg 4-6 in 70597 Stuttgart stattgefunden.

Im Rahmen der ca. 100-minütigen und in ruhiger Atmosphäre durchgeführten Hauptversammlung gab der Vorstand der Gesellschaft, Herr Reinhard Voss, einen umfassenden Überblick über den Verlauf des Geschäftsjahres 2018 sowie Strategie der Gesellschaft. Bei einer gegenüber dem Vorjahr leicht erhöhten Präsenz von ca. 53,76% (Vorjahr: 50,5%) des Grundkapitals der Gesellschaft machten die Aktionäre ihre Zufriedenheit sowohl mit dem Verlauf des Geschäftsjahres 2018 als auch mit dem eingeschlagenen Kurs der Gesellschaft deutlich.

Allen von der Verwaltung vorgeschlagenen Beschlussfassungen wurde von den Aktionären mit großer Mehrheit Zustimmung erteilt.

Die Abstimmungsergebnisse zu den Beschlussfassungen dieser Hauptversammlung finden Sie nachstehend:

Abstimmungsergebnisse [56 KB]

Ergebnis 1 Q 2019

Stuttgart, 15.04.2019

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (HGB, nicht testiert)

Die KST Beteiligungs AG hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019 aufgrund von Positionsbereinigungen mit einem geringen Periodenverlust in Höhe von TEUR 45 (Vergleichsperiode des Vorjahres + TEUR 201) abgeschlossen, wobei sich die Gesamtleistung der KST Beteiligungs AG aus Wertpapiergeschäften auf -TEUR 73 (Vorjahresperiode + TEUR 157) stellte.

Der innere Wert pro Aktie, der u.a. die gesamten Wertveränderungen des Wertpapierportfolios beinhaltet, hat sich einhergehend mit der insgesamt positiven Portfolioentwicklung im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 um ca. 6,6 % erhöht und erreichte zum 31.03.2019 ca. EUR 1,38 pro Aktie. Aktuell liegt der innere Wert pro Aktie nochmals etwas höher bei ca. EUR 1,40 pro Aktie.

Aus Zinsen und Dividenden hat die KST Beteiligungs AG bis zum 31.03.2019 TEUR 75 (Vergleichsquartal des Vorjahres TEUR 55) vereinnahmt. Hier erwartet die Gesellschaft im weiteren Jahresverlauf insbesondere noch die Dividendenzahlung auf ihre Beteiligung an der RCM Beteiligungs AG, die die Zahlung einer Dividende in Höhe von EUR 0,06 pro Aktie angekündigt hat.

Die ordentlichen betrieblichen Aufwendungen der Gesellschaft lagen im ersten Quartal mit TEUR 33 nochmals leicht unter dem inzwischen erreichten niedrigen Niveau des Vorjahresquartals (TEUR 34). Die Personalkosten der Gesellschaft blieben im ersten Quartal 2019 mit TEUR 6 unverändert.

Die Bilanzsumme der KST Beteiligungs AG reduzierte sich zum 31.03.2019 aufgrund der eingangs erwähnten Positionsbereinigungen auf TEUR 9.320 (31.12.2018: TEUR 10.420). In Höhe von TEUR 4.266 (ca. 46%) war diese in festverzinslichen Wertpapieren investiert. Der Aktienbestand der Gesellschaft lag zum 31.03.2019 bei ca. TEUR 3.390 bzw. ca. 36% der Bilanzsumme. Hiervon waren wiederum ca. 39% in Titeln aus dem Bereich der Indices DAX, MDAX und SDAX sowie ca. 38% in Auslandstiteln, deren Indexzugehörigkeit, soweit vergleichbar, in etwa den genannten inländischen Indices entspricht, investiert.

Der Vorstand


Pressehinweis
Mit dieser Veröffentlichung wird die für den 25.04.2019 vorgesehene Pressemitteilung zum Zwischenabschluss für das erste Quartal 2019 vorgezogen.





19.03.2019

Der Geschäftsbericht der KST Beteiligungs AG über das Geschäftsjahr 2018 steht ab sofort im Bereich Investor Relations/Geschäftsberichte zum Download zur Verfügung. Sie finden den Geschäftsbericht hier [3.604 KB] .

Jahresergebnis 2018

29.01.2019

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG für das Geschäftsjahr 2018 (HGB, testiert)

Die KST Beteiligungs AG hat im Geschäftsjahr 2018 in einem von zunehmenden Unsicherheiten geprägten Umfeld, in dem der DAX einen kräftigen Kursrückgang um mehr als 18% hinnehmen musste, einen Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 296 (Vorjahr TEUR 898) erzielt. Der Periodengewinn der Gesellschaft zum 30.09.2018 hatte, wie bereits berichtet, TEUR 195 erreicht. Bei einer nur TEUR 12 ausmachenden Steuerposition lag der Gewinn nach Steuern für das Geschäftsjahr 2018 bei TEUR 284 (Vorjahr TEUR 896).

Der Bilanzgewinn der Gesellschaft wird zum 31.12.2018 mit TEUR 769 (Vorjahr TEUR 1.018) ausgewiesen. Für das Geschäftsjahr 2018 schlagen Aufsichtsrat und Vorstand die Zahlung einer Dividende in unveränderter Höhe von EUR 0,10 pro Aktie vor, die erneut aus dem steuerlichen Einlagekonto im Sinne des § 27 KStG geleistet wird. Für inländische Aktionäre unterliegt die Dividende dadurch nicht der direkten Besteuerung. Eine Steuererstattungs- oder Steueranrechnungsmöglichkeit ist mit der Dividende nicht verbunden.

Der innere Wert pro Aktie der KST Beteiligungs AG, der vorhandene Kursreserven ebenso beinhaltet wie stillen Lasten, lag zum 31.12.2018 bei ca. EUR 1,29 pro Aktie und hat sich im 4. Quartal des Geschäftsjahres 2018 mit einem Rückgang von ca. 6,7% deutlich besser entwickelt als der DAX-Index, der im selben Zeitraum ca. 13,8% verloren hat.

Die aus den Wertpapiergeschäften erzielte Gesamtleistung der Gesellschaft erreichte zum 31.12.2018 TEUR 180 (Vorjahr TEUR 918). Abschreibungen auf Finanzanlagen und Wertpapiere des Umlaufvermögens waren in Höhe von TEUR 24 (Vorjahr TEUR 51) zu bilden. Die Zinserträge aus Anleihen sowie die Dividendenerträge der Gesellschaft erhöhten sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf TEUR 307 (Vorjahr TEUR 268). Diese übertreffen damit die nochmals reduzierten sonstigen betrieblichen Aufwendungen (TEUR 200, Vorjahr TEUR 214) sowie die in Höhe von TEUR 24 unverändert gebliebenen Personalkosten der Gesellschaft inzwischen deutlich.

Die Bilanzsumme der KST Beteiligungs AG lag zum 31.12.2018 bei TEUR 10.420 (31.12.2017: TEUR 8.995). Hiervon waren TEUR 4.266 (ca. 40,9%) in das dem Anlagevermögen der Gesellschaft zugeordnete Anleiheportfolio investiert. Das weitere dem Anlagevermögen der Gesellschaft zuzurechnende Wertpapierportfolio umfasste auf Basis der Anschaffungspreise TEUR 4.413 bzw. ca. 42,3% der Bilanzsumme. Hiervon waren ca. 70 % in Titeln aus dem Bereich des DAX, sowie weitere ca. 8% in Titeln aus dem MDAX sowie in Auslandstiteln mit vergleichbarer Indexzugehörigkeit investiert.

Pressehinweis
Einhergehend dem Vorliegen der Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2018 wird mit dieser Corporate News die ursprünglich für den 14.02.2019 vorgesehene Pressemitteilung über das Gesamtjahresergebnis der Gesellschaft für 2018 vorgezogen.

KST Beteiligungs AG
Vorstand


Über die KST Beteiligungs AG

Die KST Beteiligungs AG ist eine im Basic Board der Deutschen Börse notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart, deren Unternehmensziel die langfristige Steigerung des Gesellschaftsvermögens ist. Zu diesem Zweck verfolgt die KST als Anlagestrategie die Investitionen des Wertpapierportfolios vor allem in liquide Aktien aus gängigen Börsensegmenten sowie in höherverzinsliche Anleihen.

Kontakt IR und PR:

Reinhard Voss
Vorstand
KST Beteiligungs AG
Dammstraße 5
71120 Grafenau
Tel.: 07033-4060078
Fax: 07033-4060079



Disclaimer:

Sofern in dieser Corporate News zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der KST Beteiligungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht. Diese Corporate News stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der KST Beteiligungs AG dar.


Impressum:

KST Beteiligungs AG
Dammstraße 5
71120 Grafenau
Tel.: 07033-4060078
Fax: 07033-4060079

Amtsgericht Stuttgart, HRB 19241
Steuer-Nummer 99122/02162 FA Stuttgart-Körperschaften
Vorstand: Reinhard Voss
Aufsichtsratsvors.: Martin Schmitt

25.10.2018

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 (HGB, nicht testiert)


In einem von erheblichen Unsicherheiten in Bezug auf die weitere Zinsentwicklung sowie von Sorgen um ein erneutes Aufflammen einer Eurokrise geprägten schwierigen Kapitalmarktumfeld weist die KST Beteiligungs AG nach drei Quartalen des Geschäftsjahres 2018 einen Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 195 (Vorjahresperiode TEUR 677) aus. Der für die Ausschüttung maßgebliche Bilanzgewinn erreicht nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres TEUR 674 (Vorjahresperiode TEUR 798).

mehr

25.07.2018

Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 (HGB, nicht testiert)


Mit einem im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 erzielten Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 212 (Vorjahr TEUR 511) hat die KST Beteiligungs AG in einem im Vergleich zum Vorjahr deutlich schwierigeren Kapitalmarktumfeld einen sehr zufriedenstellenden Periodengewinn erwirtschaftet. Der innere Wert pro Aktie lag zum 30.06.2018 nach der im ersten Halbjahr erfolgten Dividendenzahlung in Höhe von 10 Cent pro Aktie bei ca. EUR 1,40 pro Aktie, was gegenüber dem 31.12.2017 einem Rückgang von ca. 5,5% entspricht. Damit hat sich der innere Wert der Aktie der KST Beteiligungs AG im Jahr 2018 auch nach der im ersten Halbjahr erfolgten Dividendenzahlung nahezu ähnlich wie der DAX entwickelt, der im selben Zeitraum ca. 4,7 % niedriger notierte.

mehr

16.04.2018

Die ordentliche Hauptversammlung der KST Beteiligungs AG für das Geschäftsjahr 2017 hat am 16. April 2018 im SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark, Friedrich-Strobel-Weg 4-6 in 70597 Stuttgart stattgefunden.

Im Rahmen der ca. 90-minütigen und in ruhiger Atmosphäre durchgeführten Hauptversammlung gab der Vorstand der Gesellschaft, Herr Reinhard Voss, einen umfassenden Überblick über den Verlauf des Geschäftsjahres 2017 sowie Strategie der Gesellschaft. Bei einer Präsenz von ca. 50,5 % des Grundkapitals der Gesellschaft machten die Aktionäre ihre Zufriedenheit sowohl mit dem Verlauf des Geschäftsjahres 2017 als auch mit dem eingeschlagenen Kurs der Gesellschaft deutlich.

Allen von der Verwaltung vorgeschlagenen Beschlussfassungen wurde von den Aktionären mit großer Mehrheit Zustimmung erteilt.

Die Abstimmungsergebnisse zu den Beschlussfassungen dieser Hauptversammlung finden Sie nachstehend:
Abstimmungsergebnisse [343 KB]

07.03.2018

Der Geschäftsbericht der KST Beteiligungs AG steht ab sofort im Bereich Investor Relations/Geschäftsberichte zum Download zur Verfügung. Sie finden den Geschäftsbericht hier.

09.02.2018
Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG für das Geschäftsjahr 2017 (HGB, testiert)

Die KST Beteiligungs AG hat das Geschäftsjahr 2017 mit dem erwarteten Gewinnwachstum abgeschlossen. So erreichte der Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zum 31.12.2017 TEUR 898 (Vorjahr TEUR 502), nachdem der Periodengewinn der Gesellschaft zum 30.09.2017 wie berichtet bereits bei TEUR 676 gelegen hatte. Angesichts einer nur TEUR 2 ausmachenden Steuerposition lag das Ergebnis nach Steuern in nahezu gleicher Höhe bei TEUR 896 (Vorjahr TEUR 502).
hier geht es zur gesamten Corporate News [383 KB]

12.10.2017
Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 (HGB, nicht testiert)

Die KST Beteiligungs AG hat ihre Geschäftszahlen im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 erneut verbessert und weist zum 30.09.2017 einen Periodengewinn nach Steuern in Höhe von TEUR 676 (Vorjahresperiode TEUR 443) aus.

hier geht es zu der ganzen Corporate News [96 KB]

14.07.2017
Geschäftszahlen der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017 (HGB, nicht testiert)

Der sich bereits nach drei Monaten abzeichnende positive Ergebnistrend der KST Beteiligungs AG hat sich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017 fortgesetzt, sodass die Gesellschaft zum 30.06.2017 einen Jahresüberschuss in Höhe von TEUR 511 (Vorjahresperiode TEUR 89) ausweist. Nach dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 hatte der Periodenüberschuss bei TEUR 279 gelegen.

hier geht es zu der gesamten Corporate News [371 KB]

30.06.2017
Sie erreichen die KST Beteiligungs AG ab dem 30.06.2017 unter der Tel.-Nr. 07033-4060078.

Die postalische Adresse der Gesellschaft ändert sich zum 30.06.2017 wie folgt:

KST Beteiligungs AG
Dammstraße 5
71120 Grafenau

12.04.2017
Die KST Beteiligungs AG ist erfreulich in das Geschäftsjahr 2017 gestartet und hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 einen Überschuss in Höhe von + TEUR 279 (Vorjahr + TEUR 68) erzielt.

hier geht es zu der Corporate News [47 KB]

14.03.2017
Der Geschäftsbericht der KST Beteiligungs AG steht zum Download zur Verfügung:
Download [2.220 KB]

10.03.2017
Die Hauptversammlung der KST Beteiligungs findet am 20.04.2017 im SSB Veranstaltungszentrum Waldaupark in Stuttgart statt.

Hier geht es zu den Unterlagen zu dieser Hauptversammlung.

08.02.2017
Geschäftszahlen der KST für das Geschäftsjahr 2016 verdeutlichen die nachhaltigen Fortschritte der Gesellschaft.

Vorhaben der Liquidation wird aufgrund steuerlicher Neuregelungen nicht mehr verfolgt.
mehr [64 KB]

21.12.2016
Die im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung am 2. Mai 2016 von den Aktionären beschlossene Eigenkapitalrückzahlung in Höhe von EUR 0,40 pro Aktie ist am 21. Dezember 2016 erfolgt.
mehr [30 KB]

31.10.2016
Die KST Beteiligungs AG hat nach drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016 einen Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 447 (Vorjahr TEUR 1.042) erzielt.
mehr

14.10.2016

Vereinbarung über Lösung aus Pensionsverpflichtung unterzeichnet
Verwaltung wird der Hauptversammlung die Liquidation der Gesellschaft vorschlagen
Aktienrückkaufprogramm wird zu Kursen von bis zu EUR 1,45 fortgesetzt

Die Vereinbarung zur Lösung aus einer gegenüber dem ehemaligen Vorstand bestehenden Pensionsverpflichtung ist nunmehr, so wie bereits angekündigt, unterzeichnet worden.
mehr

07.10.2016

KST Beteiligungs AG löst sich aus Pensionsverpflichtung und schlägt Liquidation der Gesellschaft vor

Die KST Beteiligungs AG wird sich aus einer gegenüber dem ehemaligen Vorstand bestehenden Pensionsverpflichtung gegen Zahlung eines Ausgleichsbetrages in Höhe von ca. 1,26 Mio. Euro vollständig lösen und damit alle sich aus dieser Pensionsverpflichtung ergebenden Zahlungsverpflichtungen und zusätzlichen Risiken in Bezug auf die zukünftige Einkommensentwicklung und die Entwicklung der allgemeinen Lebenserwartung vollumfänglich beseitigen. Eine entsprechende Vereinbarung ist unterschriftsreif und soll kurzfristig unterzeichnet werden.
mehr [47 KB]

19.08.2016

Halbjahresbericht 2016

Die KST Beteiligungs AG hat im ersten Halbjahr 2016 einen Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 91 (Vorjahr TEUR 932) erzielt. Die Vergleichszahlen des Vorjahres waren ganz wesentlich durch die Realisierung von Gewinnen aus dem Abbau der Beteiligung an der Formycon AG geprägt, wodurch sich in 2015 ein Einmalertrag von mehr als einer Mio. Euro ergeben hatte.
mehr

29.06.2016
Neuer Aufsichtsrat bestellt

Herr Florian Fenner (Fondsmanager) ist durch das Amtsgericht Stuttgart zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats der Gesellschaft bestellt worden.
mehr

31.05.2016
Neuer Vorstand bestellt

Der Aufsichtsrat hat den bisherigen Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Herrn Reinhard Voss, als Vorstand bestellt.
mehr

13.05.2016
Wechsel im Vorstand

Der derzeitige Vorstand der KST Beteiligungs AG, Herr Philipp Wiedmann, scheidet auf eigenen Wunsch per Ende Mai aus dem Unternehmen aus.
mehr

15.04.2016
Ergebnis Q1/2016

Die KST hat im ersten Quartal 2016 einen Überschuss in Höhe von 68 Tausend Euro erzielt.
mehr

03.03.2016
Jahresergebnis 2015

Die KST hat 2015 einen Jahresüberschuss von rund 1,48 Millionen Euro erzielt.
mehr